Fighter in allen Lebenslagen


Diese Domain Kaufen

Fighter

Fighter gibt es nicht nur im Kampfsport.

Der Begriff Fighter stammt aus dem Englischen und bedeutet so viel wie Kämpfer. Weit verbreitet ist der Begriff in vielen Kampfsportarten. Darunter finden sich zum Beispiel

  • KungFu,
  • Budo,
  • Boxen,
  • Judo,
  • Karate,
  • Fechten,
  • Ringen

und vieles mehr.

 

Kampfsport ist keine rohe Gewalt

Im Kampfsport geht es dem Fighter allerdings nicht nur um die rohe Gewalt. Vielmehr geht es darum, die Kampfkunst zu leben. Vielfach sind exakte Techniken wichtiger, als die grösstmögliche Schlagkraft. Auch die Ästhetik spielt bei vielen Kampfsportarten eine große Rolle und es geht oftmals um die Möglichkeit, sich selbst zu verteidigen.

Die Fighter bestimmter Kampfsportarten bieten entsprechend gezielte Selbstverteidigungskurse an. Durch diese lernen zum Beispiel Frauen, wie sie sich gegen einen nächtlichen Angreifer zur Wehr setzen, um den eigenen Leib zu schützen.

 

Fighter auch im Alltag

Viele Menschen haben sich zum Fighter auch im Alltag entwickelt. Sie müssen sich durchs Leben kämpfen, zahlreiche Hürden meistern und sich mit viel Kampfgeist ihren Platz im Leben suchen. Das kann zum Beispiel im Job sein, wo eine echte Ellenbogengesellschaft entstanden ist. Hier muss jeder sich selbst und anderen sein persönliches Können, seine Stärken und seine Fähigkeiten beweisen. Ohne diesen Kampf kann man heute kaum noch die Karriereleiter hinaufklettern oder ähnliches.

Aber auch im Privatleben gibt es viele Kämpfe, die ausgetragen werden müssen. Menschen, die älter werden, werden oft wunderlich oder störrisch. Sie drangsalieren und schikanieren ihre Mitmenschen, für die es ein täglicher Kampf ist, dabei ruhig zu bleiben.

Fighter treten dementsprechend in allen nur erdenklichen Lebenslagen auf und können nur durch den täglichen Kampf bestehen. Wenn dieser in einem gesunden Masse erfolgt, kann er Ansporn sein, kann zu neuen, wesentlich verbesserten Leistungen führen. Sobald aber das ganze Leben nur noch ein einziger Kampf ist, wird es schwierig. Denn oftmals zerbrechen die Menschen an diesem andauernden, oft unbefriedigenden Kampf.